Wochentipp für Freiberufler

Aktuelle Trends in der Druck- und Medienbranche

Druck- und Medienbranche

Marketingagenturen sprießen wie Blumen aus dem Boden. Meist sind diese abhängig vom Zahlungsverhalten ihrer Kunden. Wie entwickelt sich die Druck- und Medienbranche? Welche Trends sind zu erkennen? Welche Innovationen beeinflussen die Branche? Wir klären diese Woche darüber auf.

Wie sehen die Branchen Druck und Medien aus?

Im Agenturgeschäft verlagert sich der Schwerpunkt immer mehr auf das Onlinegeschäft. Der Großteil der Betriebe im Druckgewerbe (83%) beschäftigen dabei weniger als 20 Mitarbeiter. Jede Branche hat Bedarf an Werbeartikeln wie Plakaten, Flyern, Etiketten, aber auch Verpackungen, Gebrauchsanweisungen oder Ähnlichem. Auch Privatpersonen geben viel Geld für Werbemittel aus: Einladungskarten, Fotobücher und Zeitungen kaufen die Deutschen für ca. 2 Milliarden Euro im Jahr. Auch Dienstleister, wie Druckfarbenlieferanten und Papierhersteller der Druck- und Medienindustrie, profitieren vom Wachstum dieser Branche.

Trends in der Druckindustrie

In der Druckindustrie entstehen durch den Digitaldruck immer neue Geschäftsfelder. Innerhalb von 7 Jahren sind diese digitalen Druckerzeugnisse in Deutschland um 93% gestiegen. Auch die Digitalisierung von Plakaten, Büchern und Katalogen schreitet voran. Veränderte Prozesse in den Betrieben regen zum Umdenken an: Zahlreiche Fortbildungen werden nötig. Druckerzeugnisse werden heute individualisiert und vor allem online bestellt. Der Digitaldruck hat insbesondere dann Vorteile, wenn es um kleine Auflagen geht. Zahlreiche Geschäftsmodelle werden dadurch möglich: Personalisiertes Drucken, On-Demand-Druck und Verpackungsdruck sind nur einige Beispiele.

Factoring in der Medienbranche

Auch Agenturen möchten liquide bleiben. Doch als klassische Dienstleistungsunternehmen haben diese oft kaum Sicherheiten, die für eine Kreditfinanzierung bei der Bank benötigt werden. Factoring kann hier eine sinnvolle Ergänzung sein, um ausreichend liquide Mittel bereitzustellen und vom Zahlungsverhalten der Kunden unabhängiger zu sein. Beim Factoring finanzieren Sie fortlaufend Ihre Forderungen und erhalten einen Großteil der Summe nach Rechnungsstellung sofort ausgezahlt. Zusätzlich sind Ihre Rechnungen gegen einen möglichen Ausfall versichert und Sie werden auch beim Forderungsmanagement unterstützt.

Für Agenturen hat Factoring viele Vorteile: Die Finanzierung passt sich automatisch Ihren Umsätzen an und es werden keine weiteren Sicherheiten benötigt. Sie haben zudem einen Wettbewerbsvorteil, denn Sie können Ihren Kunden längere Zahlungsziele anbieten.

… und damit Sie sich entspannt auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können, kümmern wir uns um Ihre Liquidität! Mit uns sind Sie nicht auf die langen Zahlungsziele Ihrer Kunden angewiesen und erhalten in weniger als 24 h Ihr Geld. Jetzt kostenlos anfragen unter: https://www.rechnung48.de.