Allgemeines

Das Löwenfutter steht bereit: Welche Raubkatzen werden diesmal anbeißen?

Die Höhle der Löwen | Staffel 5 | Folge 7 | 16.10.2018, 20:15 Uhr auf Vox

Produkte für mehr Sicherheit im Netz, leckere Kuchenrezepte oder individuelle Handwerker-Tools. In der Höhle der Löwen wird wieder fleißig gepitcht – und es ist sicher für jeden etwas dabei. Welche Gründer und Gründerinnen sich diese Woche vor den Löwen behaupten wollen, sehen Sie in der heutigen Sendung.

Abdeckblitz

Jeder kennt diese Situation: Der Umzug steht bevor und die neue Wohnung muss noch hergerichtet werden. Für die Maler- oder Renovierungsarbeitenist ein Schutz für Wände und Boden notwendig. Malerfolien aus dem Baumarkt taugen da nicht viel. Sie verrutschen, sind meist viel zu groß und können nur einmalig verwendet werden.

Mario Ballheimer will diese Arbeiten mit seinem Abdeckblitz vereinfachen. Das Vlies ist in verschiedenen Größen und Bahnen erhältlich, mehrfach selbstklebend und wiederverwendbar. So wird Abfall und Geld gespart. Die reiß- und rutschfeste Oberfläche ist zudem wasserabweisend und beständig gegen Farben und Lacke.

Kann Mario mit seinem Kapitalgesuch von 100.000 Euro für 10 Prozent Unternehmensanteile punkten?

Kaiserschlüpfer

Auch in dieser Sendung ist wieder ein besonders emotionales Produkt dabei. Das Team von Kaiserschlüpfer produziert spezielle Wohlfühl-Damenunterwäsche, welche insbesondere für Frauen nach dem Kaiserschnitt oder einer Spontangeburt geeignet sind. Auch während der Regel oder bei Rückenschmerzen können die Produkte hilfreich sein, denn sie enthalten zusätzliche Taschen für Wärme- und Kühlpads.

Julia Steinbach und Hebamme Daniela Westberg-Heuer haben die Kaiserschlüpfer gemeinsam entwickelt. Nach Julias Kaiserschnitt-Geburt vor drei Jahren suchte sie nach Alternativen, da die Nähte herkömmlicher Unterwäsche auf die Narbe drückten.

Schnell war die Marktlücke gefunden. Nun möchten sie ihre Idee weiter ausbauen und benötigen dafür Kapital in Höhe von 100.000 Euro. Mit einem Anteil von 15 Prozent möchten Julia und Daniela die Löwen zufriedenstellen.

Kuchentratsch

Das Team von Kuchentratsch aus München verkauft in ihrer Ladenfiliale ganz besonderen Gebäckstücke. Hergestellt werden diese von 35 Senioren und Seniorinnen, welche Spaß am Backen haben und sich einen kleinen Zuverdienst zu ihrer Rente erarbeiten möchten.

Auf die Idee kamen Katharina Meyer und Anna Bründermann. Sie vereinen leckere Rezepte aus Omas Zeiten mit regionale Zutaten und lassen damit einen Kuchen entstehen, der an Herzlichkeit und Liebe kaum zu überbieten ist.

Mit einem Kapital von 100.000 Euro möchten sie ihr Geschäft weiter ausbauen. Überzeugen können sie dafür mit Anteilen in Höhe von 10 Prozent –  und natürlich einer leckeren Köstlichkeit.

Privalino

Chatten ist in der heutigen Zeit kaum noch aus dem Leben der Menschen wegzudenken. Viele beginnen damit nicht erst im Jugendalter. Auch unter den sechs bis zehnjährigen sind Smartphones an der Tagesordnung. Dabei birgt das Internet vor allem für junge Nutzer viele Gefahren, da meist die nötige Medienkompetenz noch nicht vorhanden ist.

Mit Privalino soll es Kindern möglich sein, sicher miteinander zu kommunizieren. Ein Algorithmus erkennt dabei an der Art der Gesprächsführung, wenn die Kinder mit einem Erwachsenen chatten. Eine Warnung an die Eltern wird versendet und der Chatteilnehmer kann bei Bedarf gesperrt werden. Auch das Senden von Bildern ist nicht möglich. Damit Kinder auch Teil von Familienchats sein können, gibt es eine Schnittstelle zum sicheren Messenger Telegram.

Das Team benötigt ein Kapital von 250.000 Euro und kann dafür 15 Prozent der Unternehmensanteile abgeben. Wird einer der Löwen anbeißen?

Frittenlove

Auch ein Food-Startup darf selbstverständlich in keiner Folge fehlen. Heute sind Frittenlove dabei. Die Pommes aus Kichererbsen, Rösti und Trüffel werden mit Zwiebel, Kümmel, Muskat und Ingwer gewürzt und bekommen dadurch einen ganz einzigartigen Geschmack.

Die Herstellung erinnert an die Produktion von Falafel. Kichererbsen nehmen dabei weniger Fett auf, als es bei Kartoffeln der Fall ist und enthalten zudem viele B-Vitamine. Eine gesunde und leckere Alternative zu herkömmlichen Pommes.

Entwickelt wurden diese von Ex-Sternekoch Sascha Wolter. Für sein Startup hat er sogar sein Restaurant in Stuttgart aufgegeben. Nun möchte er mit Frittenlove durchstarten und benötigt dafür Kapital in Höhe von 60.000 Euro. 10 Prozent der Firmenanteile will er den Löwen dafür anbieten.

Welche Löwen werden bei den neuen Deals dabei sein?