Factoring

Erfolgreiches 3. Sächsisches Unternehmerfrühstück in Dresden

Drei Vorträge zu strategischen Themen hielten die Initiatoren des Sächsischen Unternehmerfrühstücks für die Gäste am vergangenen Donnerstag bereit. Unter dem Titel „Erfolg ist kein Zufall – Strategien für kleine und mittelständische Unternehmen“ fand die Veranstaltung bereits zum dritten Mal in Dresden statt. Karsten Lorenz, Steuerberater und Geschäftsführer der Steuer- und Unternehmensberatungsgesellschaft ABG-Partner-Verbund startete mit dem Vortrag „Was ist mein Unternehmen wert?“. Er informierte die Gäste über die verschiedenen Möglichkeiten und Anlässe der Unternehmensbewertung. „Jeder Unternehmer möchte gern wissen, was seine Firma wert ist“, so Lorenz. „Anlässe sich mit dem Thema zu beschäftigen gibt es viele. Oft kommen Interessenten im Rahmen von Nachfolgeregelungen auf uns zu oder wenn eine Firma verkauft werden soll.“ Simon Leopold, Unternehmensberater bei der ABG-Consulting ergänzte: „Bei der Bewertung spielen harte wirtschaftliche Kennzahlen eine wichtige Rolle. Wir berechnen zum Beispiel anhand von Finanz- und Erfolgsplänen künftige Einnahmenüberschüsse. Aber wir berücksichtigen auch weiche Faktoren, wie die Bedeutung des aktuellen Managements für die Firma.“

Matthias Bommer Geschäftsführer Elbe-Factoring

Matthias Bommer, Geschäftsführer der Elbe-Factoring GmbH

beim 3. Sächsischen Unternehmerfrühstück

Factoring zur Liquiditätsoptimierung

Im Anschluss berichtete Matthias Bommer, Geschäftsführer der Elbe-Factoring GmbH, wie das Finanzierungsmodell Factoring Liquidität ins Unternehmen bringen kann. Zum Beispiel für das weitere Wachstum: „Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben eine gute Auftragslage und gerade deshalb fehlt Liquidität“, so Bommer. „Zwischen Auftragsübernahme und Bezahlung der Rechnung liegen oft viele Wochen, in denen Vorleistungen für Material, Personal und vieles mehr anfallen. Der Unternehmer wird so ungewollt zum Kreditgeber seiner Kunden. Beim Factoring erhält er einen Großteil seiner Rechnung sofort bezahlt und kann mit dem Geld arbeiten.“

Vertriebsstrategien erfolgreich umsetzen

Dominik Schilling und Anthony Steffan von viertel4 – Kommunikation und Vertrieb – gaben den Gästen wertvolle Tipps für erfolgreichen Vertriebsaufbau. „Viele Unternehmen wissen nicht, wer ihre Zielkunden sind oder wie sie diese ansprechen sollten“, so Schilling. „Deshalb ist es wichtig herauszuarbeiten, wofür das eigene Unternehmen steht und wo die Reise letztlich hin gehen soll.“ Anthony Steffan ergänzte: „Mit der klaren Definition der Zielkunden, einer abgestimmten Vertriebsstrategie und den passenden Maßnahmen lässt sich die Bekanntheit des Unternehmens und seiner Angebote steigern. Diese fokussierte Markterschließung führt zu deutlich mehr Umsatz und Ertrag.“ Neue Termine und Themen für die nächsten Veranstaltungen sind bereits in Vorbereitung und werden auf www.elbe-factoring.de bekannt gegeben.