fbpx
Factoring

Factoring: Die Finanzierungsalternative für den Mittelstand

Die Entwicklung ist eindeutig. Factoring hat sich für den Mittelstand als alternative Finanzierung etabliert. Das zeigen die aktuellen Branchenzahlen des Deutschen Factoring-Verbandes für das Jahr 2018. Die Umsätze der Verbandsmitglieder nehmen im neunten Jahr in Folge zu und auch die Kundenzahl stieg um etwa ein Fünftel im Vergleich zum Vorjahr. Gerade für KMUs zeigt sich Factoring als Finanzierungsinstrument besonders attraktiv.

Factoring für den Mittelstand hat sich weiter etabliert

Die Umsätze der mitglieder des Deutschen Factoring-Verbandes e.V. stiegen im Jahr 2018 erneut um vier Prozent auf 241,8 Mrd. Euro. Dabei nahm die Anzahl der Kunden überproportional um ganze 20 Prozent zu.

„Das Factoring-Volumen wuchs in 2018 […] im neunten Jahr in Folge. Dies und die wiederum stark gestiegenen Kundenzahlen belegen die mittlerweile erlangte Bedeutung des Factorings in der Unternehmensfinanzierung“, fasst es Michael Menke, Vorstandsmitglied des Deutschen Factoring-Verbandes, die Marktentwicklung zusammen.

Vor allem KMUs nutzen die Rechnungsvorfinanzierung

Factoring wird sowohl von kleinen als auch von großen Unternehmen mehr und mehr genutzt. Dabei werden von der Anzahl der Factoring-Kunden über 92 Prozent im Segment von 0 bis 10 Mio. Euro Factoring-Umsatz bedient. Dieses Umsatz-Segment ist typisch für KMUs. Es sind also vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, die Rechnungen vorfinanzieren lassen, um für zusätzliche Liquidität zu sorgen. Factoring hat sich für den Mittelstand als alternative Unternehmensfinanzierung mehr als etabliert.

Factoring hat besonders für KMUs Vorteile

Die alternative Finanzierungsform kann in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden. Vom Handel oder Handelsvermittlungen über die Metallindustrie bis hin zu Fahrzeug- und Maschinenbau sind alle Branchen vertreten.

Vorteile gibt es genug:

– Schnelle Liquidität: Lange Zahlungsziele sind nicht nur für den Mittelstand ein Problem. Unternehmen gehen in Vorleistung und müssen Wochen oder gar Monate auf ihr Geld warten. Factoring bietet für KMUs eine schnelle Lösung, um solche Momente überbrücken zu können.

– Ausfallschutz: Gerade für mittelständische Unternehmen hängt es von der Zahlungsmoral ihrer Kunden ab, ob die nächsten Monate gut laufen. In der Regel übernehmen beim Mittelstandsfactoring die meisten Anbieter, wie auch die Elbe Finanzgruppe AG, den Forderungsausfallschutz.

– Skonto beim Einkauf: Factoring hat noch einen weiteren Vorteil. Durch die planbare Liquidität sind Sie stets in der Lage Ihre Lieferanten pünktlich zu bezahlen. Als Kunde erhalten Sie so einen besseren Stand und können höheren Skonto aushandeln – das gilt vor allem, wenn Sie Factoring mit einer Einkaufsfinanzierung (Finetrading) kombinieren.