Wochentipp für Unternehmehr

Marktanalyse erstellen: So gehen Sie vor!

Marktanalyse durchführen

Bevor Sie ein Unternehmen gründen oder freiberuflich starten, ist es immer eine gute Idee eine Marktanalyse durchzuführen. So erhalten Sie einen Eindruck davon, wie sich die Nachfrage nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung gestaltet. Zudem ermitteln Sie in einer solchen Marktuntersuchung, wie der Wettbewerb aussieht und ob überhaupt Aussicht auf Erfolg besteht. Wie Sie eine solche Marktstudie erstellen, erfahren Sie in diesem Beitrag!

Was ist eine Marktanalyse?

Bei einer Marktstudie handelt es sich um eine systematische Untersuchung der relevanten Märkte und Zielgruppen für Ihr Unternehmen. Dies klingt erst einmal nach viel Arbeit. Aber es lohnt sich! Denn wenn Sie eine Marktanalyse erstellen, erhalten Sie wichtige Daten zu Angebot und Nachfrage für Ihr Produkt und Ihre Dienstleistung. Sie erhalten Informationen über die gewählte Branche, über Ihre Kunden, Ihre Wettbewerber und vielen weiteren Einflussfaktoren. Allein dieses Wissen kann über Erfolg und Misserfolg Ihrer Geschäftsidee entscheiden. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt den Markt analysieren, bevor Sie starten.

Was genau untersucht man mit einer Marktanalyse?

Um eine wirklich aussagekräftige Marktanalyse zu erstellen, sollten Sie die folgenden Untersuchungsbereiche näher betrachten. Denn zu einer vollständigen Marktuntersuchung gehören:

  • Rahmen- und Standortbedingungen: Wie gut oder schlecht sind die Rahmenbedingungen für Ihr Vorhaben? Sitzen Sie an einem geeigneten Standort? Ist das Unternehmen personell und finanziell für die eigenen Ziele aufgestellt?
  • Branchenanalyse: Im Rahmen der Branchenanalyse ermitteln Sie, wie die aktuelle wirtschaftliche Situation der Branche aussieht. Sind Produkte und Dienstleistungen Ihrer Branche gerade gefragt? Wie sieht die zukünftige Entwicklung aus?
  • Absatzanalyse: Mit Hilfe einer Absatzanalyse werden allen den Absatz beeinflussenden Marktdaten untersucht, um so Eckdaten für die Absatzplanung und den Vertrieb ableiten zu können.
  • Vertriebsanalyse: Aufgabe einer Vertriebsanalyse ist es zu bestimmen, an welchen Orten oder zu welchen Zeitpunkten Sie Ihre Produkte und Leistungen am erfolgreichsten verkaufen können.
  • Kundenanalyse: Definieren Sie Ihre Zielgruppe! Wer sind Ihre Wunschkunden? Wie groß ist Ihre potenzielle Zielgruppe? Wo bzw. über welche Kanäle erreichen Sie diese?
  • Wettbewerbsanalyse: Hierbei wird ermittelt, welche Konkurrenten sich bereits auf dem Markt befinden, deren Produkte zu bewerten und auf Stärken und Schwächen zu prüfen. Was können Sie besser machen? Wie können Sie sich vom Wettbewerb abheben?

Marktstudie durchführen: So analysieren Sie Ihren Markt!

Sie haben eine Geschäftsidee und möchten nun eine Marktstudie erstellen? Dann sollten Sie sich zunächst einmal ein paar ganz allgemeine Fragen stellen:

  1. Welche potenziellen Kunden möchten Sie mit Ihrem Angebot ansprechen?
  2. Wie hoch ist die Kaufkraft dieser Kunden?
  3. Wie sieht der Wettbewerb in diesem Bereich aus?
  4. Was sind Ihre Verkaufsargumente?
  5. Wie heben Sie sich von der Konkurrenz ab?

Haben Sie diese Fragen erst einmal für sich beantwortet, dann sollten Sie Ihre Analyse, um eine ausführliche Internetrecherche ergänzen. Suchen Sie sich Zahlen und Statistiken zu Ihrer Branche, zu Ihren Konkurrenten und zu Ihrer Zielgruppe. Dafür können Sie auch bei Marktforschungsunternehmen oder beim statistischen Bundesamt nachfragen. Zudem kann es sich lohnen Wirtschaftsauskünfte von Ihren Wettbewerbern einzuholen.