Freiberufler

Messebesuch für Selbstständige: Messen erfolgreich meistern

Messebesuch für Selbstständige

Ein Messebesuch stellt gerade für Unternehmer und Selbstständige kein reines Freizeitvergnügen dar. Es geht darum Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, interessante Insights mitzunehmen und neue Trends zu erkennen. Damit dies gelingt, geben wir Ihnen fünf Tipps an die Hand wie Sie Messen erfolgreich meistern können.

1. Ziele definieren: Warum besuchen Sie die Messe?

Damit sich ein Messebesuch für Sie lohnt, sollten Sie sich zunächst darüber klar werden, warum Sie diese Messe aufsuchen. Mit welchem Ziel fahren Sie dorthin? Welche Ergebnisse und Erkenntnisse möchten Sie mit nachhause nehmen?

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  1. Warum besuchen Sie diese Messe? Mit welchem Ziel?
  2. Welche Themen, Vorträge und Meet-ups bringen mich weiter?
  3. Welche Leute (Kollegen, Partner, Kunden) möchten Sie dort treffen? Können Sie bereits vorher Termine ausmachen?
  4. Wie hole ich das Meiste aus meinem Messebesuch heraus?

2. Zeitplan machen: Welche Programmpunkte sind wirklich wichtig?

Schauen Sie sich im Vorfeld das Programm bzw. den Ausstellungsplan an. Welche Stände und Aussteller möchten Sie besuchen? Welche Speaker und Themen interessieren Sie besonders? Wo halten Sich Geschäftspartner, Kunden und Kooperationspartner auf? Machen Sie sich einen konkreten Zeitplan und vereinbaren Sie vorab Termine. So wissen Sie schon, was auf Sie zukommt.

Profi-Tipp: Planen Sie nicht zu knapp. Auf einer Messe kommen Sie oft nicht schnell voran. Vergessen Sie auch nicht Zeit zum Herumschlendern oder Essen einzuplanen.

3. PR-Materialien vorbereiten: Visitenkarten, Flyer & Co. nicht vergessen

Werbematerialien wie Broschüren, Flyer oder Visitenkarten gehören auf einer Messe natürlich dazu. Im Vorfeld der Messe sollten Sie prüfen, ob Ihre PR-Materialien aktuell und ansprechend gestaltet sind. Ansonsten ist dies der Zeitpunkt, um Neue zu bestellen. Achten Sie besonders darauf, dass E-Mail und Telefonnummer wirklich aktuell sind.

4. Gehen Sie mit Freude ans Netzwerken heran!

Networking sollte keine lästige Pflicht, sondern eine Freude für Sie sein! Gehen Sie mit Spaß an die Sache heran. Kleiden Sie sich professionell, aber bequem. Vor allem die Schuhe sollten Ihnen keine Blasen bereiten. Nehmen Sie sich ausreichend zu Essen und zu Trinken mit. Wenn Sie auf sich achten und nicht nur Kaffee und ein paar Kekse im Magen haben, gehen Sie gleich mit viel mehr Elan an die Arbeit heran.

5. Nach der Messe geht die Arbeit erst los!

Sie haben tolle Gespräche geführt! Interessante Persönlichkeiten getroffen und eine Menge Visitenkarten eingesammelt. Damit Ihre neu gewonnenen Kontakte Sie nicht vergessen, sollten Sie sich im Nachgang noch einmal telefonisch oder per Mail bei Ihnen melden und sich für das gute Gespräch bedanken. Gerne können Sie dort Ihr Anliegen auch konkreter formulieren und auf erste Zusagen (z.B. weiteres Telefonat, persönliches Gespräch) hinarbeiten. Darüber hinaus sollten Sie auch die Messe auswerten. Waren die Gespräche zielführend? Lohnt sich der Besuch? Möchten Sie im nächsten Jahr wieder dorthin?