fbpx
Wochentipp für Unternehmer

Warum Teambuilding-Maßnahmen essentiell für Unternehmen sind

teambildende Maßnahmen für Unternehmen

„Ich habe nur 5 Mitarbeiter“, „Meine Teams haben wenig miteinander zu tun“ oder „Ein Treffen an der Kaffeemaschine reicht vollkommen aus“. Es gibt so viele Ausreden, wie es schöne Gelegenheiten gibt, durch spielerische Events ein Team zusammenzuschweißen.

Warum sind teambildende Maßnahmen so wichtig?

Zuerst erzielt ein gut funktionierendes Team eine bessere Leistung. Effektive Maßnahmen und Events, die den Mitarbeiteraustausch fördern, stärken die Motivation, den Teamgeist und sorgen für eine ausgewogene Teamdynamik. Wenn die Veranstaltung gut organisiert ist, sind die Mitarbeiter vielfach sogar dankbar, etwas Schönes und Neues erlebt zu haben.

Wenn sich Kollegen innerhalb einer Abteilung oder in dem gesamten Betrieb verbunden fühlen, hat dies auch positive Auswirkungen auf diversen Ebenen. Die Zusammenarbeit wird gefördert: Probleme werden gemeinsam gelöst und die Mitarbeiter sind bereit, sich gegenseitig zu unterstützen. Auf lange Sicht  wurde auch bewiesen, dass ein angenehmes Arbeitsumfeld den Stress senkt und die Produktivität dadurch steigert.

Teammeetings und Pausen reichen doch zum Austausch, oder?

Fleißige Mitarbeiter sind lediglich darauf konzentriert, ihr eigenes Tagespensum zu erledigen. In Meetings wird meist nur das Tagesgeschäft besprochen oder die Strategie der Firma. In den Pausen wiederum treffen sich kaum einmal alle Mitarbeiter gleichzeitig, um sich über betriebliche sowie außerbetriebliche Themen auszutauschen. Außerdem sind diese Pausen viel zu kurz!

Doch eine positive und produktive Arbeitsatmosphäre ist nicht schwer zu etablieren – aber die Pausenzeiten allein reichen dafür nicht. Mithilfe von speziellen Teambuilding-Veranstaltungen und Übungen stehen Unternehmen Tools zur Verfügung, die eine aktive Verbesserung der Teamarbeit herbeiführen.

Teamgeist ist nicht ausschließlich Aufgabe der Mitarbeiter!

Heutzutage reichen eine faire und möglichst pünktliche Bezahlung nicht mehr aus. In Stellenausschreibungen wird oft über Feel-Good-Stimmung und diverse Vorteile gesprochen. Auch Mitarbeiter verlangen nach einem guten Arbeitsklima! Neben freien Getränke, gut gefüllten Obstkörben oder finanziellen Vorteilen muss auch am Miteinander der Mitarbeiter gearbeitet werden. Da kommen Maßnahmen ins Spiel, die sich positiv auf die Mitarbeitermotivation und die Gruppenstärke der Menschen auswirken sollen.

Lesen Sie auch: So bleiben Ihre Mitarbeiter produktiv

Welche Arten von Teambuilding gibt es?

Teamevents gibt es für jede Teamgröße und für jedes Budget. Auch ein Tapetenwechsel ist nicht zwingend notwendig. Um die Gruppenstimmung innerhalb eines Teams zu stärken, können am Arbeitsplatz einige Übungen durchgeführt werden. Regelmäßige Gesprächsrunden – die Teambuilding zum Hauptziel haben – oder Spiele sollen die Kommunikation verbessern und einen frischen Wind in den Arbeitsalltag bringen.

Professionelle Events oder Outdoor-Veranstaltungen erlauben meist den Mitarbeiter einen tiefgehenden Einblick in die bestehende Teamdynamik und -struktur. Geistige oder zum Teil körperliche Herausforderungen bringen die Teilnehmer dazu, als Team zu denken und zu handeln. Dieses wirkt positiv auf die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Kollegen und hilft dabei, Stärken bei jedem zu erkennen sowie Aufgaben gerecht beziehungsweise neu zu verteilen.

Ob interne Spiele, Paintball, Rudern oder Krimi-Dinner – Wer seine Mitarbeiter motiviert hält, steigert nicht nur die Produktivität, sondern auch die Gruppenstärke. Ein gut eingespieltes Team wirkt sich außerdem auf viele Bereiche im Arbeitsumfeld aus.

Doch Teambuilding-Maßnahmen dürfen nicht auf die Liquidität drücken. Für alles andere können Sie Ihre Rechnungen oder Wareneinkäufe vorfinanzieren lassen. Wir unterstützen Sie schnell und flexibel mit zusätzlicher Liquidität. Somit können Sie Ihr Geld für das investieren, was wichtig ist: Ihre Mitarbeiter und Ihre Firma!

Weitere Tipps und wertvolle Informationen für Sie und Ihre Mitarbeiter: Was tun, wenn die Motivation fehlt?