fbpx
Allgemeines

Wie Fintechs die Unternehmensfinanzierung verändern

Dies ist ein Gastbeitrag von „Fincompare“:

Die fortschreitende Digitalisierung verändert auch die Unternehmensfinanzierung. An die Stelle der Hausbank und der Abhängigkeit von einem Finanzierungspartner treten immer häufiger digitale Plattformen, die für mehr Transparenz, Vergleichbarkeit und geringere Kosten auf dem Markt sorgen. Von diesem Kurswechsel in der Unternehmensfinanzierung und im Kreditprozess profitieren in erster Linie KMU. Dabei ist jeder Dritte der vom BFM Bundesverband Factoring für den Mittelstand befragten Unternehmer mit alternativen Finanzierungsinstrumenten wie Finetrading, Factoring oder Leasing kaum oder gar nicht vertraut – obwohl sich jeder Zweite mehr Unabhängigkeit von der Hausbank wünscht. Diese Lücke kann durch die Digitalisierung geschlossen werden.

Schneller Zugang durch digitale Antragsstrecken

Hochagile B2B-Finanzierungsplattformen nehmen den Unternehmern die aufwändige Arbeit – von der Informationsbeschaffung bis hin zum Abschluss – größtenteils ab. Die digitale Transformation findet im Anfrageprozess der Finanzierung und der nachgelagerten Angebotseinholung statt, indem diese Vorgänge in eine digitale Antragsstrecke eingebettet werden.

Wird ein Unternehmen mit konkretem Finanzierungsgesuch auf der digitalen Plattform aktiv, werden alle wichtigen Informationen aufgenommen. Ein bayrischer Maschinenbauer konnte im Zweifel nicht wissen, dass in Hamburg genau der spezialisierte Finanzierungsexperte sitzt, der ein kostengünstigereViele dieser Prozesse und Dokumente (zum Beispiel Scoring, Identifikation von potenziell passenden Optionen, BWA etc.) sind komplett digitalisiert. Wiederkehrende Prozesse können so automatisiert ablaufen, und den Unternehmen wird ein schneller Überblick überregionaler Finanzierungsangebote gewährt.

Menschliche Expertise ist als Navigator fest implementiert

Selbst das häufig gehörte Gegenargument, Banking und Unternehmensfinanzierung seien noch immer Vertrauenssache, läuft ins Leere. So ist im gesamten Prozess bei B2B-Finanzierungsplattformen wie beispielsweise FinCompare die unabhängige und professionelle Beratung als Navigator implementiert, die von der Antragsstellung zur bestmöglichsten Finanzierung führen soll. Denn die menschliche Expertise ist ein elementarer Bestandteil des Finanzierungsprozesses und soll auch bei aller Digitalisierung nicht vernachlässigt werden. Damit kombinieren Fintechs in der Unternehmensfinanzierung das Beste aus beiden Welten: Die kompetente Beratung mit den Vorteilen der Digitalisierung.

Autorenbox:

Nicolay Ofner, Head of Placement & Co-Founder FinCompare